Monatsarchiv: April 2007

Verkleidung der Dachschrägen

Der Gipser hat in den letzten Tagen unsere Dachschrägen mit Gipskartonplatten ausgebaut. Davor haben wir die Zwischendendecke (zwischen Dachgeschoss und Spitzboden) noch mit einer 10er Isolierung gedämmt damit nicht die ganze Wärme immer gleich im Spitzboden verschwindet. Nachdem unsere Isolierung drin war hat der Gipser damit angefangen eine Unterkonstruktion aus Latten an den Sparren anzubringen. Diese wird benötigt um die Gipskartonplatten daran zu befestigen. Im Bad kamen spezielle Feuchtraumplatten zum Einsatz damit die Feuchtigkeit nicht so schnell Eindringen kann. Die übrigen Zimmer wurden mit normalen Gipskartonplatten ausgekleidet. Auch die Fläche um das Dachfenster im Treppenhaus wurde sauber angebracht.
Anschließend wurden die ganzen Stöße  und Schraubenlöcher verspachtelt und sauber und glatt abgezogen.

Der Gipser ist innen jetzt fertig – jetzt kann der Maler kommen. Das Ende naht…

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Trockenbau / Gipser / Stuckateur

Fliese, Fliese an der Wand

Die letzten drei Tage war der Fliesenleger bei uns auf der Baustelle und hat damit angefangen die Wände in den Bädern zu fliesen. Zeitgleich war auch die Firma Müller bei uns auf der Baustelle und hat die Bade- und Duschwannen eingebaut. Unsere 6-Eck Badewanne wurde diagonal in das Eck eingebaut mit einer kleinen Ablage dahinter. Die Fliesen an der Wand hinter der Dusche wurden Raumhoch angebracht ansonsten wurden die Fliesen nur bis auf eine Höhe von ca, 1,30m angebracht. Darüber wird dann ein Strichputz angebracht damit es etwas wohnlicher darin aussieht und nicht wie ein Schlachthaus.

Auch die Wandfliesen in den Küchen wurden schon angebracht. 60cm x 30 cm – 2 Stück übereinander in der Farbe weiß. Jetzt fehlt nur noch die passende Küche dazu…

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Bodenbeläge, Heizung und Sanitär

Einzugstermin – Wettlauf gegen die Zeit

Wir haben unseren Vertrag für unsere Mietwohnung gekündigt!!!

Am 30 Juni 2007 müssen wir aus der Wohnung draußen sein, egal ob unser Häusle fertig ist oder nicht. Unser Bauleiter ist zwar optimistisch, dass wir es bis dahin schaffen werden aber eine schriftliche Zusage wollte er uns dafür nicht geben. Er wird wissen warum.
Momentan sieht es noch nicht nach Fertigstellung bzw. nach einem bewohnbaren Haus aus. Der Estrich und der Gips an den Wänden trocken gemütlich vor sich hin und die Heizung (mittlerweile runter gedreht) schnurt ruhig im Keller.
Gestern kam wieder etwas Leben in unsere Baustelle. Der Gipser hat angefangen die Decken im Bad mit Gipskartonplatten zu verkleiden und der Fensterbauer hat angefangen seine Mängel zu beseitigen.

Zitat des Tages: „Das sind ja so viele Mängel das schaffe ich nie an einem Tag“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Estrich, Fenster, Heizung und Sanitär, Ohne Kategorie

Ist das Haus groß genug???

Im Moment wohen wir noch in einer 5 Zimmer  Maisonettewohnung zur Miete. Für zwei Leute groß genug. Das eine Kinderzimmer wurde als Vorrats- und Abstellkammer umfonktioniert und das zweite Kinderzimmer muss als Büro herhalten.  Jetzt bleibt noch das Schlafzimmer  übrig und die Galerie in die wir noch ein paar Möbel abgestell haben. Diese Möbel und Einrichtungsgegenstände bekommen wir auch alle wieder in unser neues Häusle unter aber was passiert wenn plötzlich ein Raum nicht mehr zur Verfügung steht weil dieser plötzlich anderweitig genutzt werden muss. 

Bis September haben wir Zeit uns Gedanken zu machen wie wir die Möbel aufteilen und ein Zimmer leer bekommen denn dann muss es leer sein. Ab Mitte September werden sich dann das Häusle 3 Leute teilen müssen…

2 Kommentare

Eingeordnet unter Ohne Kategorie

Die Telekom und die Subunternehmer

Die Telekom war heute nicht mehr bei uns auf der Baustelle, die Jungs streiken noch immer. Aber – man glaubt es kaum – der Anschluss von unserem Telefonanschluss wurde fertiggestellt. Ein Subunternehmer war heute Abend noch da und hat die Arbeit erledigt. Jetzt kann Morgen Früh der Landschaftsgärtner kommen und den Graben wieder verschließen.

Eigentlich sind wir keine Freunde von Subunternehmer, aber in diesem Fall schon…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter EnBW / T-Com

Die Telekom streikt

Im Prinzip kann es uns egal sein, welche Probleme die Arbeitnehmer mit Ihrem Arbeitgeber Telekom haben, aber ganz so egal ist es uns dann doch nicht. Eigentlich sollte gestern die Telekom bei uns, unseren Hausanschluss legen damit der Graben wieder geschlossen werden kann. Aber das ganze der Reihe nach:

Je größer die Firma desto schwieriger wird es einen (qualifizierten) Ansprechpartner zu finden bzw. mit diesem einen genauen Vor-Ort Termin zu vereinbaren. Wenn dann noch zwei dieser Firmen aufeinandertreffen ist das ein Ding der Unmöglichkeit.
Um das ganze etwas abzukürzen ist hier nur zu sagen, dass bis letzen Freitag zig Telefonate nötig waren um die EnBW und die Telekom an diesem Tag gemeinsam zu uns auf die Baustelle zu locken.

Am Freitag Morgen war es dann auch soweit. Morgens um 8 Uhr stand ein kleiner Bagger von einem Landschaftsgärtner auf der Baustelle und zwei Stunden später war sogar der Graben bis zum Haus hergestellt. Der Verlust hielt sich in Grenzen. Es wurde nur ein Regenabflussrohr zerstört, welches aber umgehend wieder repariert wurde. Der Landschaftsgärtner, der den Graben herstellte bohrte das Loch durch die Wand, führte die entsprechende Muffe ein und verlegt sogar noch die Kabel bis zur Straße hin. Verrückt – was man als Landschaftsgärtner alles können muss.

Kurzum. Die Kabel lagen im Boden und im Haus. Jetzt mussten Sie nur noch mit dem öffentlich Netz verbunden werden. Man glaubt es kaum, die EnBW kam um ca. 14Uhr und setze den Hausanschlusskasten und verband die beiden Kabel in einer Muffe.

Aber wo war die Telekom? Wir haben die EnBW und den Landschaftsgärtner gefragt, ob die Telekom auch noch kommen würde. Die Antwort war nein, die kommen erst  am Montag.

Montag war gestern, die Telekom streikt und der Graben ist immer noch offen, das Telefonkabel ist immer noch nicht angeschlossen und heute am Dienstag soll unser Erdaushub wieder angefahren werden und genau auf der Stelle abgelegt werden wo jetzt der Graben ist.

Wir sind gespannt was uns heute Abend auf der Baustelle erwartet…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter EnBW / T-Com

Stufe für Stufe geht es nach oben

Letzte Woche am Donnerstag hatten wir unseren Bemusterungstermin bei der Firma Bucher – dem Treppenmeister. Unsere Podesttreppe zwischen dem EG und dem DG wird als sogenannte Bolzentreppe ausgeführt. Die Treppenstufen und der Handlauf sind aus Buchenholz und die Stäbe dazwischen aus Edelstahl. Der Handlauf wird in der gleichen Konstruktion bis in das UG fortgeführt damit sich ein einheitliches Gesamtbild ergibt. Die Bemusterung selbst war relativ schnell abgeschlossen, obwohl in der Treppenausstellung über 30 verschiedene Treppen auf 3 Ebenen verbaut sind. Ein Besuch dieser Ausstellung lohnt sich auf alle Fälle mal…

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Treppen