Tagesarchiv: 9. Oktober 2006

Vermessung – d‘ Schnierle und das Schnürgerüst

Am Mittwoch nach dem Feierag waren die Bauarbeiter von der Firma Haller noch damit beschäftigt die Baugrube auszuheben. Die Baugrube wurde entsprechend der Höhenangaben vollends ausgebaggert und der Gartenteil hinter dem Haus wurde ebenfalls gleich hergestellt. Das alte Fundament der Güllegrube wurde in diesem Zuge auch gleich herausgerissen und von uns entsorgt. 

Am Donnerstag waren die Jungs dann damit beschäftigt das Schnurgerüst für den Vermesser aufzustellen. Am Abend standen dann an allen vier Ecken des Hauses jeweils ein Holzgerüst…

Am Freitagmorgen war es dann mal wieder soweit. Unser Vermesser der Herr Schnierle aus Calw war Punkt 8 Uhr wieder auf der Baustelle um das Haus Einzumessen. Auch dieses mal ging es mit dem Vermessen nicht so schnell wie er sich das vorgestellt hat denn wir haben das Haus noch mal um 10cm näher an den Gewölbekeller rangerückt.  Somit musste er noch mal alle Punkte neu berechnen bevor er sie Einmessen konnte.

Damit haben wir später eine Durchfahrtsbreite zwischen der Garage und der alten Hütte von 3,40 Meter (vorne) bzw. 3,30 Meter (hinten).  Das reicht für ein Auto locker und ein Traktor kommt auch leichter durch…

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rohbau